Solingen, 09.04.2020 – Wenn es an der derzeitigen Situation etwas Positives festzustellen gilt, dann ist es der Zusammenhalt. Menschen arbeiten gemeinsam, sind solidarisch und helfen sich gegenseitig.

Gerade in Einrichtungen wie dem EAZ Ohligs ist so etwas besonders wichtig. „Wir freuen uns, dass unser gesamtes Team jeden Tag aufs Neue motiviert in dieser schwierigen Zeit zusammensteht“, betont Houda Plümer, Geschäftsführerin des EAZ. Ein toller Effekt: Alle Azubis sind in die Einrichtungen zurückgekehrt, um zu helfen.

Trotz der Schließung unseres Cafés müssen unsere Bewohner jedoch nicht auf Leckereien verzichten. So setzen wir unsere Mitarbeiter, die von den Bewohnern auch gerne als Kaffeefeen bezeichnet werden, in anderen Bereichen ein. So verhindern wir Kurzarbeit und sorgen dafür, dass es unseren Bewohnern an nichts fehlt.

Die Kaffeefeen verwöhnen die Bewohner mit leckerem Gebäck und Kuchen und helfen auf allen Bereichen in den Küchen mit! Und wenn man dann draußen in der Sonne auf dem Balkon sitzt und die Kaffeefee ein leckeres Heißgetränk bringt, sind so manche Sorgen für einen Moment vergessen. Eine Bewohnerin betont sogar: „Wenn ich dann die Augen schließe denke ich manchmal, ich wäre im Urlaub in einem gemütlichen Café.“ Was ein schönes Kompliment in diesen Tagen!