Neujahrsempfang im EAZ

Neujahrsempfang im EAZ

Solingen, 10.01.2020 – Am 7. Januar fand im EAZ Ohligs der alljährliche Neujahrsempfang statt. Nach einem ereignisreichen Jahr 2019 bot der Empfang für die Bewohnerinnen und Bewohner, aber auch für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine willkommene Gelegenheit, gemeinsam innezuhalten und um sich gemeinsam ein frohes neues Jahr zu wünschen.

Neben Reden von der Geschäftsführerin des EAZ, Houda Plümer und eines Grußwortes des Bezirksbürgermeisters von Ohligs/ Aufderhöhe/ Merscheid, Marc Westkämper, nutzte auch die Pfarrerin der Evangelischen Kirchengemeinde Ohligs, Claudia Stark die Möglichkeit, um einen Segen zu sprechen. In ihrer Rede ermutigte sie die Bewohnerinnen und Bewohner, auch in schwierigen Situationen einen positiven Blick auf die Dinge zu richten. Das sprichwörtliche Wasserglas könne auch durch den Glauben an Gott als halbvoll angesehen werden. Für musikalische Begleitung sorgte der Uhlenchor, in dem Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ singen sowie unser Mitarbeiter Herr Gonzalez, der mit der Mundharmonika die Pausen zwischen den Beiträgen gekonnt überbrückte.

Im Anschluss an den offiziellen Part gab es bei einem Gläschen Sekt oder Orangensaft reichlich Raum für Gespräche untereinander und die gemeinsame Deutung der Sprüche aus den verteilten Glückskeksen.

 

 

 

Weihnachtliche Stimmung im EAZ

Weihnachtliche Stimmung im EAZ

Solingen, 03.12.2019 – Christbaumkugeln, kleine Wichtelmännchen mit roten Filzmützchen und weihnachtliches Gesteck – im EAZ Ohligs machte sich am 30. November festliche Stimmung breit. In den Räumlichkeiten des Evangelischen Altenzentrum Ohligs fand einen Tag vor dem 1. Advent der alljährliche Weihnachtsbasar statt.

Neben selbst gebastelten kleinen Kunstwerken und Leckereien, konnten die Besucherinnen und Besucher auch ihre eigenen handwerklichen Fähigkeiten beim Spinnen erproben.

Außer den Bewohnerinnen und Bewohnern sowie deren Angehörigen besuchten auch viele Bürgerinnen und Bürger den Weihnachtsbasar. Das Tolle dabei: Alle dort erhältlichen Sachen wurden von Ehrenamtlichen des Altenzentrums hergestellt. Sämtliche Erlöse kommen den Bewohnerinnen und Bewohnern des EAZ zu Gute.

Auch Tatiana Kramer, Pflegedienstleiterin des EAZ, freute sich über die tolle Resonanz: „Wenn man sieht mit wieviel Liebe und Herzblut die Ehrenamtlichen bei uns tätig sind, dann ist dies eine tolle Bestätigung ihrer Arbeit. Darüber hinaus ist der Weihnachtsbasar für uns in Ohligs auch immer eine schöne Gelegenheit, generationsübergreifend zusammen ins Gespräch zu kommen.“

 

 

Spendenaktion: EAZ Ohligs übergibt Winterkleidung an Wohnungslose

Spendenaktion: EAZ Ohligs übergibt Winterkleidung an Wohnungslose

Solingen, 22.11.2019 – Warme Kleidung für die kalte Jahreszeit: Das Evangelische Altenzentrum (EAZ) Ohligs hat jetzt an zwei Orten wohnungslose Menschen unterstützt.  In den Räumlichkeiten der evangelischen Kirchengemeine in der Wittenbergstraße in Ohligs sowie an der Clemenskirche in Solingen verteilten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des EAZ Wolldecken und Winterjacken. Zudem schenkten die Angestellten auch noch kostenlosen, warmen Tee aus.


„Gerade in den kalten Wintermonaten ist es umso wichtiger, dass wir den Menschen unsere Hilfe anbieten. Bei nicht wettergerechter Kleidung kann eine Übernachtung im Freien schnell lebensbedrohlich werden“, betont Houda Plümer, Geschäftsführerin des EAZ Ohligs.

Seit September hatten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EAZ in einer gemeinschaftlichen Aktion wintergerechte Kleidung gesammelt. Auch Bürgerinnen und Bürger konnten sich an der Kleiderspende beteiligen. Eine tolle Geste: Die evangelische Kirchengemeinde stellte ihre Räumlichkeiten in der Wittenbergstraße kostenfrei zur Verfügung. So konnten die Wohnungslosen im Warmen und Trockenen die Winterkleidung entgegennehmen.

EAZ setzt wichtige Impulse bei Demenz-Konferenz

EAZ setzt wichtige Impulse bei Demenz-Konferenz

Solingen, 07.10.2019 – „Beziehungen sind alles!“ Unter diesem Motto tauschten sich Expertinnen und Experten bei der Demenz-Konferenz Bethanien aus. In dem Solinger Demenz-Zentrum standen Vorträge, Diskussionen und Projektberichte zum neuen Expertenstandard „Beziehungsgestaltung in der Pflege von Menschen mit Demenz“ auf dem Programm.

Für das Evangelische Altenzentrum Ohligs (EAZ) schilderte Geschäftsführerin und Einrichtungsleiterin Houda Plümer den Zuhörenden mit eindrücklichen Worten ihre persönlichen Erfahrungen mit der Demenz ihres Großvaters sowie des Vaters. Für sie waren die Erlebnisse mit der Pflege des Großvaters zugleich der Anlass einen Pflegeberuf zu erlernen.

„Liebevolle und zugleich fordernde und fördernde Beziehungen zu Menschen mit Demenz sind in der privaten wie professionellen Pflege unheimlich wertvoll. Mit oder ohne Expertenstandard“, sagt Plümer. Besonders anschaulich wurden ihre Schilderungen auf der Demenz-Konferenz durch eine begleitende Vorführung von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des EAZ: In einem kleinen Theaterstück spielten sie die Geschichte der Einrichtungsleiterin und ihres Großvaters nach.

Kontroverse Diskussionen der Fachleute

Fachlich wurde der neue Expertenstandard von den gut 180 Teilnehmerinnen und Teilnehmern kontrovers diskutiert: Was haben wir verlernt in der Beziehung, dass wir jetzt einen Standard dafür benötigen? Funktioniert Beziehungsgestaltung nur als politische Forderung? Dies waren einige der Leitfragen, mit denen sich Referierende und Zuhörende auseinandersetzten.

Dabei wurde der neue Expertenstandard auf der einen Seite als überflüssig und kompliziert kritisiert. „Lebe Beziehung, das Normalste soll normal bleiben“, forderte beispielsweise der Schweizer Ethiker Michael Schmieder. Der Osnabrücker Pflegewissenschaftler und Publizist Detlef Rüsing bezeichnete den Expertenstandard dagegen als notwendig, die Freiwilligkeit sei gescheitert.

Spendenaktion: EAZ Ohligs engagiert sich für bedürftige Menschen

Spendenaktion: EAZ Ohligs engagiert sich für bedürftige Menschen

Eis essen für einen guten Zweck: Das evangelische Altenzentrum (EAZ) Ohligs hat heute, am 17. September, eine Spende in Höhe von 750 Euro an den Christlichen Verein junger Menschen e.V. Solingen (CVJM) überreicht. Die Summe wurde durch die Aktion „All you can ice“ im Café des EAZ erzielt, bei der Erwachsene und Kinder Ende August für einen Festbetrag soviel Eis essen durften, wie sie möchten. Bei der Spendenübergabe verkündetet das EAZ Ohligs zudem den Start einer weiteren wohltätigen Aktion für Bedürftige in Solingen.

„In unserer Gesellschaft gibt es viele Menschen, die unsere Hilfe benötigen. Daher ist es für uns selbstverständlich, Unterstützung anzubieten und uns in Solingen aktiv in die Gemeinschaft einzubringen“, betont Houda Plümer, Geschäftsführerin des EAZ Ohligs. Durch die Aktion „All you can ice“ sammelte das Evangelische Altenzentrum eine Spende in Höhe von 750 Euro, die an Ralf Hartung vom Christlichen Verein junger Menschen e.V. Solingen überreicht wurde. Mit dem Geld sollen die Projekte und Angebote des CVJM gefördert werden.

Gleichzeitig verkündete Houda Plümer auch eine weitere Aktion, mit der sich das EAZ Ohligs für die Solinger Gemeinschaft engagieren möchte: Eine
Kleiderspende für wohnungslose Menschen. „Gerade in der kalten Jahreszeit ist warme Kleidung besonders gefragt. Was für einige vielleicht nur eine alte Jacke ist, sorgt bei vielen Menschen für glückliche Gesichter“, betont Plümer. So können Interessenten ab sofort bis zum 20. Oktober ausschließlich Wolldecken und Winterjacken im EAZ Ohligs abgeben. Im Anschluss daran werden die Sachen dann an wohnungslose Menschen gespendet.

Auf neuen Wegen: Drei neue Auszubildende starten im EAZ Ohligs ins Berufsleben

Auf neuen Wegen: Drei neue Auszubildende starten im EAZ Ohligs ins Berufsleben

Solingen, 2. August 2019 – Drei neue Auszubildende hat das Evangelische Altenzentrum Ohligs (EAZ) am 1. August begrüßt. Das Besondere dabei: Erstmals bildet die Senioreneinrichtung eine Hauswirtschaftlerin aus. Die anderen beiden Berufseinsteiger absolvieren eine Lehre zum Kaufmann im Gesundheitswesen sowie ein duales Studium in diesem Bereich

„Wir setzten seit Jahren darauf, unsere Fachkräfte von morgen selbst bei uns auszubilden und langfristig im EAZ zu integrieren“, betont Houda Plümer, Geschäftsführerin des Evangelischen Altenzentrum Ohligs (EAZ). Insgesamt 11 Auszubildende beschäftigt das Unternehmen derzeit und bietet damit in Solingen interessierten Jugendlichen vielfältige Möglichkeiten für den Start in das Berufsleben. „Wir freuen uns, dass wir den Grundstein für die berufliche Entwicklung der jungen Menschen legen. Sie bringen frischen Wind in unser Team und können selbst viel gestalten“, erklärt Plümer.

Ausbildungsstart im EAZ Ohligs: Geschäftsführerin Houda Plümer (links) und die Personalbeauftragte Julia Bielak (rechts) begrüßen die neuen Auszubildenden Alessio Briglia, Krisztina Lomakina und Marius Neul (Foto: EAZ).

Erstmalig bildet das EAZ in diesem Jahr mit Krisztina Lomakina auch eine Hauswirtschafterin aus. In der Großküche des Hauses ist sie für die kulinarische Vielfalt mit verantwortlich. Dazu gesellen sich Marius Neul als angehender Kaufmann im Gesundheitswesen sowie Alessio Briglia, der im Rahmen eines dualen Studiums ebenfalls die Ausbildung als Kaufmann im Gesundheitswesen absolviert.