Zünftiges bayerisches Fest im EAZ

Zünftiges bayerisches Fest im EAZ

Solingen – Würstchen, Brezel und Dirndl – das EAZ bringt ein Stück Bayern ins Haus. Letzte Woche feierten unsere Bewohner mit leckereren Schmankerln und blau-weißer Dekoration den bayerischen Tag.

Am Donnerstag, den 23.07.2020, war es soweit. Anlässlich des bayerischen Tags im EAZ holten die Mitarbeiter ihre Lederhosen und farbenfrohe Dirndl hervor. In blau-weißer Kulisse warteten bayerische Schmankerln auf die Bewohnerinnen und Bewohner des Altenheims. Würstchen, Frikadellen, Senf und Käsehäppchen standen unter anderem auf dem Menü. Schnell kam eine ausgelassene und fröhliche Stimmung unter den Senioren auf. Das ist gerade in Corona-Zeiten wichtig.

Der bayerische Tag im EAZ ist dabei nur eines von vielen Freizeitangeboten. So fand in der vorherigen Woche erneut der „Beauty-Tag“ statt. Hier ließen sich die Bewohner mit Massagen und Wellnessbehandlungen verwöhnen. „Wir versuchen, ein vielfältiges Programm zu anzubieten, welches für Abwechslung, Freude und Lebensqualität sorgt“, sagt Geschäftsführerin Houda Plümer.

Beauty-Day im EAZ: Bewohner lassen sich verwöhnen

Beauty-Day im EAZ: Bewohner lassen sich verwöhnen

Solingen – Szenen wie im Wellnessstudio: Die Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ erhielten am „Beauty-Day“ ein ausgiebiges Verwöhnprogramm. Ob Nägel lackieren, Massagen oder Snoozeln – die Seniorinnen und Senioren konnten mal richtig abschalten.

Einfach entspannt zurücklehnen, die Seele baumeln und sich verwöhnen lassen: Wie in einer Wellness-Oase fühlten sich die Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ vergangenen Donnerstag. Der sogenannte Beauty-Day war für viele Senioren eine willkommene Abwechslung. Hier konnten sie sich mal wieder die Nägel bunt lackieren lassen, eine Massage genießen oder snoozeln. Wer Letzteres noch nicht kennt: Beim Snoozeln döst man in einem abgedunkelten Raum entspannt vor sich hin, während mit verschiedenen Materialien wie Düften oder Musik die Sinne stimuliert werden. Beruhigende Lichteffekte und warmes Kerzenlicht sorgten ebenfalls für eine entspannende Atmosphäre. Alle Senioren, Frauen wie auch Männer, hatten viel Freude an dem Verwöhnprogramm.

„Mit dem Angebot möchten wir den Seniorinnen und Senioren eine Freude machen. Außerdem ist es uns wichtig, den Bewohnern viel Lebensqualität zu bieten“, erklärt Geschäftsführerin Houda Plümer.

 

Neue Kräuter auf dem Balkon

Neue Kräuter auf dem Balkon

Solingen — Der Sommer ist da, die Temperaturen steigen und die Sonne scheint. Bei dem guten Wetter verbringen auch die Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ gerne mehr Zeit an der frischen Luft. Dank neuer Kräuter sehen ihre Balkone nun besnders einladend aus.

Frische Minze, Schnittlauch, Petersilie, Rosmarin, Salbei und vieles mehr – unsere Bewohnerinnen und Bewohner freuen sich über neue Kräuter auf ihren Balkonen. Denn Kräuter kann man nie genug haben, sie sind ein Paradies für alle Sinne. Sie sorgen nicht nur für gute Laune und duften herrlich, sondern peppen auch den Balkon optisch auf.

Darüber hinaus verleihen sie einer Mahlzeit die besondere Frische und Würze. Einige Kräuter haben sogar eine wohltuende Wirkung! Die Bewohnerinnen und Bewohner können die selbst angebauten Pflänzchen zum Beispiel zu leckeren und gesunden Tees oder Sommer-Getränken verarbeiten. Damit alles weiterhin gut wächst und gedeiht, sind unsere Bewohnerinnen und Bewohner schon fleißig am Gießen!

 

 

Gute Laune und leckerer Kuchen beim Erdbeerfest im EAZ

Gute Laune und leckerer Kuchen beim Erdbeerfest im EAZ

Solingen – Sommerzeit heißt Erdbeerzeit. Auch im EAZ zog ein herrlicher Duft von Erdbeeren, Kaffee und Kuchen durch die liebevoll dekorierten Gänge des Pflegeheims. In ausgelassener Atmosphäre feierten unsere Bewohnerinnen und Bewohner sowie Mitarbeitende gemeinsam das diesjährige Erdbeerfest.

 Sie sind wahrlich die süßeste Versuchung des Sommers: Erdbeeren. Mit dem Beginn des Frühlings wächst die Vorfreude auf saftig-roten Früchte bei Groß und Klein, denn von Mai bis Juli ist die Erdbeersaison in Deutschland. Auch die Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ konnten es kaum erwarten, die süßen Beeren zu kosten. Und wie kann man Erdbeeren am besten genießen? Natürlich mit Kuchen und Sahne!

Gut gelaunt feierten das Pflege-Team und die Bewohner das Erdbeerfest. Passend zum Anlass wurde die Einrichtung geschmückt: Bunte Figuren, Wanddekoration und Girlanden brachten alle in „Erdbeer-Stimmung“.

 

Das Warten hat ein Ende: Besuche in Pflegeheimen wieder möglich

Das Warten hat ein Ende: Besuche in Pflegeheimen wieder möglich

Solingen – Endlich ist es soweit! Ab sofort dürfen unsere Bewohnerinnen und Bewohner wieder Besuch in ihren Zimmern empfangen. Auch Umarmungen zwischen Angehörigen und Bewohnern sind – sofern ein Mund-Nasenschutz getragen wird – wieder erlaubt.

Die Kontaktbeschränkungen zum Schutz vor dem Corona-Virus sind in Pflegeeinrichtungen in NRW größtenteils aufgehoben. Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ freuen sich darauf, ihre Angehörigen ab heute wieder in die Arme nehmen zu können. Schon lange haben sie ihre Familien und Freunde nicht gesprochen, nicht persönlich gesehen oder durften sie nicht berühren – die Sehnsucht war groß. Das hat jetzt ein Ende!

Trotzdem gelten weiterhin wichtige Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner:

  • Angehörige werden gebeten, sich zunächst am Eingang anzustellen. Dabei ist ein Sicherheitsabstand von zwei Metern zu den anderen Wartenden einzuhalten.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auch weiterhin erforderlich
  • Anschließend füllen sie das Screening-Formular an einem Stehtisch aus.
  • Vor dem Besuch sind die Hände zu waschen und zu desinfizieren.
  • Darüber hinaus wird die Temperatur der Besucherinnen und Besucher kontrolliert.
  • Ausgestattet mit einem Kittel begeben sich die Angehörigen auf direktem Weg zur Bewohnerin oder zum Bewohner.
  • Besucherinnen und Besucher dürfen sich nur in dem Zimmer der besuchten Bewohnerin oder des besuchten Bewohners aufhalten.
  • Am Ende begeben sie sich auf direktem Weg wieder hinaus. Dabei sollten sie dem gekennzeichneten Weg folgen.
  • Kittel können am Ausgang in einen Behälter abgelegt werden.

In Einzelfällen ist auch ein Besuch der Angehörigen außerhalb der regulären Besuchszeiten möglich, wenn zum Beispiel die Angehörigen berufsbedingt verhindert sind.

„Selbstverständlich ist der Schutz vor dem Corona-Virus lebensnotwendig. Soziale Kontakte sind aber auch wichtig. Wir freuen uns, dass die niedrigen Infektionszahlen es zulassen, dass unsere Bewohner wieder Besuch erhalten“, sagt Geschäftsführerin Houda Plümer.

 

 

Tabletspende durch Verein Lebensherbst

Tabletspende durch Verein Lebensherbst

Solingen – Freunde zum Kaffee und Kuchen einladen, die Kinder und Enkel wieder fest in den Arm nehmen – während der Corona-Pandemie muss das leider ausbleiben. Große Nähe ist zurzeit gefährlich – gerade für ältere und kranke Menschen. In NRW sind Besuche in Alten- und Pflegeheimen zwar wieder möglich, allerdings gelten weiterhin strenge Schutzmaßnahmen. Darunter leiden viele Senioren und Angehörige. Doch wer sagt, dass Nähe nicht auch auf Abstand möglich ist?

Virtuell statt persönlich: Um den Bewohnerinnen und Bewohnern den Kontakt zu ihren Liebsten auf anderem Wege zu ermöglichen, spendet der Verein Lebensherbst einen Tabletcomputer an das EAZ. Mithilfe des Tablets können die Bewohnerinnen und Bewohner Familie und Freunde einfach per Videoanruf sprechen – und gleichzeitig sehen!

Für dieses Geschenk ist das EAZ dem Verein Lebensherbst sehr dankbar. „Für viele ältere Menschen sind die Isolation und die einhergehende Einsamkeit besonders schlimm. Deshalb ist es wichtig, die Senioren dabei zu unterstützten, den Kontakt zu ihren Angehörigen zu erleichtern“, erklärt Geschäftsführerin Houda Plümer. Auch bei den Bewohnerinnen und Bewohnern war die Freude groß. Mithilfe der Pflegerinnen und Pfleger wurde das Tablet gleich ausprobiert.

Insgesamt hat der Verein in ganz Deutschland 50 Tablets an 50 Seniorenheime verschenkt, die noch kein eigenes Gerät besitzen. Unterstützt wurde das Projekt von den Teilnehmern der Deutschen Postcode Lotterie und dem Solinger Unternehmen Systemhaus Erdmann. Im Paket enthalten ist nicht nur das komplett vorinstallierte Gerät mit allen Videotelefonie-Programmen, sondern auch eine Prepaid-Karte, Gutscheine zum Wiederaufladen, eine Anleitung mit Tipps und Hilfestellungen sowie eine nette Grußkarte.