Solingen, 09.04.2020 – Das Coronavirus sorgt in allen Lebensbereichen für massive Einschränkungen. Wir alle müssen unseren Alltag komplett neu planen. Dabei immer im Mittelpunkt: die Gesundheit von Ihnen und allen Kontaktpersonen.

Auch im EAZ haben wir selbstverständlich alle notwendigen Vorkehrungen getroffen, um die Bewohnerinnen und Bewohner sowie alle Angestellten so gut wie möglich zu schützen. Was uns besonders wichtig ist: Transparenz und Ehrlichkeit. In regelmäßigen Abständen wollen wir daher an dieser Stelle über aktuelle Entwicklungen rund um das Coronavirus und das EAZ berichten.

Um eine mögliche Ausbreitung des Coronavirus in Alten- und Pflegeheimen zu stoppen, sind neuerdings separate Quarantäne- und Isolierstationen in diesen Einrichtungen vorgeschrieben. Diese werden für Bewohner nach Krankenhausaufenthalten oder bei möglichen Erkrankungen mit dem Coronavirus genutzt. Aus diesem Grund haben wir diese Bereiche auch im EAZ eingerichtet. Insgesamt arbeiten 6 Angestellte in 12 Stunden-Diensten auf diesen Stationen. Auf diese Weise kann die Anzahl der beteiligten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und somit auch die Anzahl an potenziell infizierten Personen möglichst geringgehalten werden.

Dies hat zur Folge, dass es vorübergehend auch weitere Doppelzimmer in unserem Haus gibt. Bei der Belegung dieser Zimmer wurde auf die Wünsche der Bewohnerinnen und Bewohner eingegangen und deren Anregungen berücksichtigt.