Solingen, 21.04.2020 – Das neuartige Corona-Virus beherrscht auch weiterhin unseren Alltag. Oberste Priorität hat dabei die Einhaltung höchster Hygienestandards. Dazu zählt unter anderem auch die richtige Schutzkleidung.

Auch im EAZ ist dies selbstverständlich nicht anders und wir achten regelmäßig auf die Einhaltung der vorgeschriebenen Schutzmaßnahmen.

Am vergangenen Wochenende haben wir daher nachts diese Einhaltung bei unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter kontrolliert. Die Mundschutzpflicht gilt für Angestellte in Alten- und Pflegeheimen rund um die Uhr. „Wir wollen unsere Mitarbeiter sensibilisieren, sich zu jedem Zeitpunkt an die Vorschriften und Regelungen des Infektionsschutzgesetzes (IfsG) zu halten“, erklärt Houda Plümer, Geschäftsführerin des EAZ Ohligs die Maßnahmen.

Des Weiteren arbeitet ab sofort eine weitere Person nachts ausschließlich im Quarantänebereich. Dadurch haben die Mitarbeiter, die fest in der Nachtschicht arbeiten, Zeit für die restlichen Bewohner und können die Infektionsgefahr minimieren.