Solingen, 24.04.2020 – Seit fast 6 Wochen schon beherrscht das Coronavirus unseren Alltag. Während wir im Privaten große Einschränkungen hinnehmen müssen und unsere sozialen Kontakte nur auf das allernötigste reduziert haben, gibt es Menschen, die trotz erhöhtem Risikos ihren Job nachgehen: Es sind die Menschen, die in den sogenannten „systemrelevanten Berufen“ arbeiten.

Dazu zählen insbesondere alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EAZ Ohligs. Höchste Zeit, Ihnen in dieser schwierigen Zeit zu danken: „Es ist mir ein großes Anliegen, Ihnen allen – auch im Namen der Bewohner – von ganzem Herzen zu danken. Sie leisten in diesen schwierigen Zeiten Außergewöhnliches und stellen sich der großen Herausforderung. Wir sind sehr froh, Sie alle bei uns zu haben“, sagt Houda Plümer, Geschäftsführerin des EAZ Ohligs.

Egal, welche Arbeit die Mitarbeiter des EAZ leisten oder in welchem Beruf sie bei uns angestellt sind – ohne ihr großes Engagement würden wir gemeinsam nicht so gut durch diese schwierige Zeit kommen!

Dankeschön!