Zum dritten Mal nacheinander hat das Evangelische Altenzentrum Ohligs seine besondere Qualität in der Pflege sowie die hohe Zufriedenheit der Bewohner nachgewiesen. Der Medizinische Dienst der Krankenkassen vergab nun wie schon in den Vorjahren die Gesamtnote 1,0 an das Haus. Auch in sämtlichen Teilbereichen erhielt das EAZ Ohligs bei der Qualitätsprüfung die bestmögliche Note und liegt damit über dem Landesdurchschnitt.

Für den stellv. Einrichtungsleiter Arnd Picard und Pflegedienstleiterin Tatiana Kramer sind die durchweg positiven Bewertungen vor allem ein großer Ansporn: „Wir können unserem gesamten Team nur ein großes Kompliment für die geleistete Arbeit machen. Aber unser Ziel ist, unser Angebot in allen Bereichen stets noch weiter zu entwickeln.“ Der Bericht berücksichtigt die Bereiche „Pflege und medizinische Versorgung“, „Umgang mit Demenzkranken“, „Soziale Betreuung und Alltagsgestaltung, „Wohnen, Verpflegung, Hauswirtschaft und Hygiene“ sowie eine Bewohnerbefragung.

Für die Zufriedenheit der Bewohner setzt das Haus nicht nur auf qualitativ hochwertige Pflege, sondern auch auf ein persönliches und angenehmes Klima. Neue Bewohner werden bereits vor dem Einzug zu Hause oder im Krankenhaus besucht. Auch die Mitarbeiterzufriedenheit steht an ganz hoher Stelle, diese wird zum Beispiel durch eine attraktive und verlässliche Dienstplangestaltung erreicht.

Die Qualitätsprüfung durch den Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK) findet jährlich statt. Die Benotung gibt Orientierung über die Qualität eines Pflegeheims. Jedes einzelne Qualitätskriterium ist im öffentlich einsehbaren Transparenzbericht aufgeschlüsselt.