Solingen – Endlich ist es soweit! Ab sofort dürfen unsere Bewohnerinnen und Bewohner wieder Besuch in ihren Zimmern empfangen. Auch Umarmungen zwischen Angehörigen und Bewohnern sind – sofern ein Mund-Nasenschutz getragen wird – wieder erlaubt.

Die Kontaktbeschränkungen zum Schutz vor dem Corona-Virus sind in Pflegeeinrichtungen in NRW größtenteils aufgehoben. Bewohnerinnen und Bewohner des EAZ freuen sich darauf, ihre Angehörigen ab heute wieder in die Arme nehmen zu können. Schon lange haben sie ihre Familien und Freunde nicht gesprochen, nicht persönlich gesehen oder durften sie nicht berühren – die Sehnsucht war groß. Das hat jetzt ein Ende!

Trotzdem gelten weiterhin wichtige Vorsichtsmaßnahmen zum Schutz der Bewohnerinnen und Bewohner:

  • Angehörige werden gebeten, sich zunächst am Eingang anzustellen. Dabei ist ein Sicherheitsabstand von zwei Metern zu den anderen Wartenden einzuhalten.
  • Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes ist auch weiterhin erforderlich
  • Anschließend füllen sie das Screening-Formular an einem Stehtisch aus.
  • Vor dem Besuch sind die Hände zu waschen und zu desinfizieren.
  • Darüber hinaus wird die Temperatur der Besucherinnen und Besucher kontrolliert.
  • Ausgestattet mit einem Kittel begeben sich die Angehörigen auf direktem Weg zur Bewohnerin oder zum Bewohner.
  • Besucherinnen und Besucher dürfen sich nur in dem Zimmer der besuchten Bewohnerin oder des besuchten Bewohners aufhalten.
  • Am Ende begeben sie sich auf direktem Weg wieder hinaus. Dabei sollten sie dem gekennzeichneten Weg folgen.
  • Kittel können am Ausgang in einen Behälter abgelegt werden.

In Einzelfällen ist auch ein Besuch der Angehörigen außerhalb der regulären Besuchszeiten möglich, wenn zum Beispiel die Angehörigen berufsbedingt verhindert sind.

„Selbstverständlich ist der Schutz vor dem Corona-Virus lebensnotwendig. Soziale Kontakte sind aber auch wichtig. Wir freuen uns, dass die niedrigen Infektionszahlen es zulassen, dass unsere Bewohner wieder Besuch erhalten“, sagt Geschäftsführerin Houda Plümer.