Solingen – Die Corona-Pandemie hat viele spürbare Auswirkungen. Wir im EAZ merken das natürlich ganz besonders. Aber auch viele anderen Unternehmen, Einrichtungen und Menschen sind von den Einschränkungen betroffen. So auch der Solinger Vogel- und Tierpark Solingen.

Der Park am Rande  der Ohligser Heide litt unter großen Einnahmeeinbußen, da er bis vor kurzem noch nicht wieder öffnen durfte. Um die Tiere zu versorgen und Mitarbeiter zu bezahlen, sind diese Einnahmen jedoch besonders wichtig.

Jede Hilfe zählt! Aus diesem Grund entschloss sich das EAZ spontan dazu, den beliebten Vogel- und Tierpark zu unterstützen. Diese Hilfe wurde Mitte Mai im wahrsten Sinne des Wortes „spielend“ erbracht. Unsere Bewohnerinnen und Bewohner zeigten ihr Geschick beim Spieleparcours. An verschiedenen Stationen flogen die Bälle, wurden Dinge ertastet und Chips zielsicher in Reihen geordnet. Insgesamt sammelten die Bewohnerinnen und Bewohner jede Menge Punkte, die vom EAZ in Euro umgewandelt wurden. 120 Euro kamen beim Spieleparcours zusammen, auf 150 Euro wurde die Summe aufgerundet. Das Geld übergab Houda Plümer nun an den Vogel- und Tierpark.

„Es ist uns wichtig, dass auch wir einen kleinen Beitrag zur Unterstützung leisten können. Unsere Gemeinschaft in Solingen und Ohligs lebt davon, dass man sich gegenseitig hilft“, sagt die Geschäftsführerin des EAZ Ohligs.