Anlässlich des Weltfrauentags würdigten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Evangelischen Altenzentrum (EAZ) Ohligs am 8. März das Engagement der Frauen für die Gesellschaft. So erhielten die Ohligser Bürgerinnen Rosen als Zeichen der Dankbarkeit und konnten sich an einem Infostand in der Fußgängerzone über die Einrichtungen des EAZ sowie Karrieremöglichkeiten in der Pflege informieren. Das EAZ ist Mitglied des Diakonischen Werkes der Evangelischen Kirche in Solingen und verfügt über ein Altenzentrum, einen ambulanten Dienst sowie Seniorenwohnungen in Solingen.

„Die Gleichberechtigung von Frauen und Männern ist ein hochaktuelles Thema. Am Weltfrauentag wollen wir die Bedeutung und das Engagement von Frauen für unsere Gesellschaft verstärkt in das Blickfeld rücken“, betont Houda Plümer, Geschäftsführerin und Einrichtungsleiterin des Evangelischen Altenzentrum Ohligs.

Während des Weltfrauentags informierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des EAZ die Bürgerinnen in der Ohligser Fußgängerzone über die zahlreichen Angebote der Einrichtung. Houda Plümer sieht die Aktion als einen Auftakt für viele weitere gemeinsame Veranstaltungen: „Wir wollen mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch kommen. In Ohligs herrscht ein tolles Gemeinschaftsgefühl, welches wir auch im EAZ spüren und das wir weiter fördern möchten.“ So sind in der Zukunft u.a. ein Tag der offenen Tür sowie ein Sommerfest geplant. Eingeladen sind da auch diejenigen, die bislang noch keinen Bezug zum EAZ hatten. „Unsere Türen stehen immer offen. Wir laden alle interessierten Bürgerinnen und Bürger herzlich ein, sich selbst ein Bild zu machen und unsere Angebote zu nutzen“, erklärt die Geschäftsführerin des EAZ.

Schließen